Unsere ersten Erfahrungen mit den Kurz-Gottesdiensten vom 10. Mai

Liebe Gemeindemitglieder!

Am letzten Sonntag konnten wir erste Erfahrungen mit Gottesdiensten in Zeiten von Corona sammeln. Ich darf, auch im Namen von Pfarrer Schowalter und dem Ältestenkreis, allen Besuchern beider Gottesdienste herzlich danken, dass Sie die erforderlichen Maßnahmen des Infektionsschutzes akzeptiert haben und den Anweisungen des Regiepersonals gefolgt sind. Trotz dieser Einschränkungen ist eine gute Gottesdienstatmosphäre entstanden.

Leider hat ein Artikel in der BNN mit der Überschrift „Hygiene-Beauftragter fängt Besucher ab“ den Eindruck erweckt, als seien die in der Paul-Gerhardt-Kirche praktizierten Maßnahmen im Vergleich zu anderen Gottesdiensten – als Beispiel wurde eine katholische Gemeinde in der näheren Umgebung Bruchsals genannt – besonders restriktiv.

Als für unsere Gemeinde zuständiger Hygienebeauftragter halte ich daher eine Klarstellung bzw. eine nochmalige Aufklärung über die Notwendigkeit der Schutzmaßnahmen für erforderlich.

Zunächst einmal möchte ich betonen, dass die Gottesdienstbesucher von mir nicht „abgefangen“, sondern begrüßt und in einer kurzen Einweisung mit dem  Hygienekonzept vertraut gemacht wurden. Alle getroffenen Maßnahmen wie die Händedesinfektion, die dringende Bitte Mundschutz zu tragen, die Markierung der Plätze dem Abstandsgebot entsprechend, das Verbot des Gemeindegesanges, die Begrenzung des Gottesdienstes auf 30 Minuten, der Abstand von Band und Pfarrer, sowie das Lüften und die Schlussdesinfektion entsprechen den Vorgaben der Landeskirche, die mit den zuständigen Gesundheitsbehörden abgestimmt sind und von uns auf die Besonderheiten der Paul-Gerhardt-Kirche umgesetzt wurden. Sie berücksichtigen alle möglichen Übertragungswege des Virus.

Wenn wir uns über die vorgegebenen Bestimmungen hinwegsetzen, gefährden wir die Fortsetzung der Gottesdienste. Wir bitten daher um Verständnis, dass bis auf weiteres an den Hygienerichtlinien festgehalten werden muss. Sie dienen dem Schutz Ihrer Gesundheit und dem Ihrer Mitmenschen.

Dr. Jürgen Dick

 

Online Mini-Gottesdienst "Vom Beten" am 26.April 11.30 Uhr - Wer macht mit?

Premiere!! Ein echter Mini-Gottesdienst per Video! Lasst Euch einladen, auf unserem Paul-Gerhardt-YouTube-Kanal ab morgen (Sonntag, 26. April) um 11.30 Uhr gemeinsam zu schauen, hören, beten und basteln!  Ab 11.30 Uhr wird das Video freigeschaltet.

Wer möchte, kann auf dem parallel laufenden Live-Chat auch zu allen anderen "Hallo" sagen. Wie immer, wenden wir uns an Euch, liebe Familien mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren.

Weil uns das Beten gerade am Wichtigsten ist und uns alle verbindet, haben wir euch ein paar Ideen dazu zusammengetragen: Wie geht beten? Wie können wir mit Gott reden? Wo finde ich Gott?

Wer gleich mitbasteln möchte, drückt an der entsprechenden Stelle des Videos auf "Pause" oder legt sich folgendes Material zurecht: je 1 große Holzperle in gelb, blau, rot und grün mit Loch zum Auffädeln / 1 Band oder Schnur ca. 60 cm lang / 1 schwarzer Stift, mit dem man auf die Holzperlen zeichnen kann.

Hier findet Ihr auch das Gebetsblatt, das Ihr Euch nach dem Gottesdienst herunterladen könnt.

Euer Mini-Gottesdienst-Team

Lied der Woche - Beiträge der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden Bruchsals (ACG)

Wir sind verbunden mit den Christen aller Gemeinden in Bruchsal. Die ACG sendet Botschaften in unsere Stadt und bietet lesenswerte Beiträge der Pfarrerinnen und Pfarrer unter Aktuelles. So leben wir gemeinsam Christsein.

Zu jeder Woche gibt es ein neues Lied - vorgestellt von einer Gemeinde. Derzeit sind es Lieder zur Osterzeit.

Auch wir als Paul-Gerhardt-Gemeinde sind Mitglied der ACG und arbeiten auf dieser Ebene mit beiden evangelischen Schwestergemeinden, sowie den anderen Gemeinden der ACG ökumenisch zusammen.

 

Bruchsaler Kinderbibel - ein Mitmachangebot

Liebe Kinder, wir können uns zwar zur Zeit nicht treffen, aber wir können trotzdem etwas Gemeinsames schaffen: eine Bibel zusammenstellen aus Euren gemalten Geschichten.

Schaut mal hier rein, da wird erklärt, wie ihr euch eine Bibelgeschichte reserviert, die ihr dann malt und anschließend eingescannt an die Bruchsaler Gemeindediakonin Carmen Debatin schickt. Sie hatte diese tolle Idee!

Es geht ganz einfach:

1.) Sucht euch hier eine Bibelstelle aus (reservieren, damit sie nicht doppelt gemalt wird).

2.) Lest die Bibelstelle oder lasst sie euch vorlesen.

3.) Malt ein passendes Bild zur Bibelstelle auf ein DIN A4-Blatt

4.) Scannt das Bild ein oder fotografiert es ab und schickt es an die Gemeindediakonin Carmen Debatin (Mail bzw. WhatsApp-Adresse siehe Link).

Hier könnt ihr der Bruchsaler Kinder-Bibel beim Wachsen zusehen: Fotos der Kinder-Bibel auf Flickr

 

Newsletter von Pfarrer Schowalter - wer hat Interesse?

Ungefähr einmal pro Woche gibt Pfarrer Achim Schowalter seit der Corona-Krise einen informativen Brief an Mitglieder der Gemeinde heraus.

Wenn Sie den Newsletter auch per E-Mail geschickt bekommen möchten, geben Sie bitte im Pfarramt Bescheid (Tel. 07251-2479 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).