Aktion in Bruchsal "Wir halten uns fern und sind füreinander da - Licht der Hoffnung!"

Um 19.00 Uhr läuten die Glocken der Bruchsaler Kirchen. Wir stellen eine Kerze als Licht der Hoffnung ans offene Fenster. Zum Klang der Glocken beten wir in ökumenischer Gemeinschaft für unsere Stadt, unser Land und die Welt. Jeder Haushalt für sich. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten."

Über 700 Gemeinden, evangelisch, katholisch und freikirchlich, ganze Dekanate und Kirchenkreise haben sich inzwischen der Aktion angeschlossen.

 

So könnte der Ablauf sein:

  • Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
  • Persönliches Gebet mit Bitten für andere Menschen
  • Vaterunser
  • Liedvers zum Abschluss:

Der du allein der Ewge heißt

und Anfang, Ziel und Mitte weißt

im Fluge unsrer Zeiten:

Bleib du uns gnädig zugewandt

und führe uns an deiner Hand,

damit wir sicher schreiten.

(Text: Jochen Klepper 1938)

 

Hier ist noch ein möglicher Ablauf für das Abendgebet in der Passionszeit.